Abenteuerlicher Aufenthalt im Wildniscamp am Falkenstein

Nach einigen Corona-Jahren starteten wieder gemeinsame Begegnungen von Lehrkräften und Schülern zwischen der Grundschule Základní škola Lerchova Sušice und der Mittelschule Zwiesel.

Im November 2022 fand das Treffen der Lehrkräfte statt, bei dem nicht nur Stockschiessen gespielt wurde, sondern auch gemeinsame Aktionen geplant wurden, u.a. auch die Jugendbegegnung im Wildniscamp am Falkenstein, sowohl für die 6. als auch für die 8. Klassen. Das Wildniscamp ist die Umweltbildungseinrichtung des Nationalparks Bayerischer Wald.

Zwischen dem 24. und 28. April fand die Begegnung der Achtklässler statt, zwei Wochen später vom 8. bis 12. Mai 2023 die Begegnung der Sechstklässler. Die Erlebnisse aus dem Wildniscamp schildern die Teilnehmer mit ihren Aussagen.

„Am ersten Tag haben wir Sprachspiele gespielt, haben uns gegenseitig kennengelernt und danach haben wir uns auf die Hütten aufgeteilt. Eine Gruppe wohnte in der ‚Erdhöhle‘, andere im ‚Wiesenbett‘, weitere in der ‚Wasserhütte‘, im ‚Baumhaus‘ oder im ‚Lichtstern‘. In der ersten Nacht hatten wir kalte Füße und Hände, denn es war ziemlich kalt. Im Vorteil waren diejenigen, die einen Ofen in ihrer Hütte hatten“, sagte die tschechische Teilnehmerin Nela D. „Die folgenden Tage waren voll von Sprach- und Bewegungsaktivitäten, welche manchmal witzige Situationen verursachten, zum Beispiel wenn man das Wort ‚mravenec‘ weder auf Deutsch noch auf Englisch kennt, muss man dieses Tier einfach finden und zeigen“ so Nela D weiter.

Wie es weiterging, berichtet Nela C.: „Am Mittwoch wurde das Wetter besser und wir haben eine Ganztagestour auf den Kleinen und Großen Falkenstein unternommen. Wir sind 600 Höhenmeter aufgestiegen, es ging kalter Wind und manchmal konnten wir die Sonne genießen. Es war anstrengend, aber es hat sich wegen den wunderschönen Aussichten gelohnt! Zurück waren wir schneller, weil wir uns schon auf das Abendessen von unserem Koch Karel freuten, der die Speisen hervorragend zubereitete.“

„Am Donnerstag konnten wir die Sonne genießen, wir sind in die Haut der ‚Könige des Böhmerwalds‘ geschlüpft, aber haben auch über die Tour auf den Falkenstein Revue passieren lassen. Danach wurde aus Naturmaterialien ein Projekt aufgebaut. Die Abende haben wir mit Gesellschaftsspielen verbracht, sowie mit Karten spielen und am Lagerfeuer Stockbrot backen“, erzählt Lukáš Š.

„Am Freitag mussten wir alles wieder einpacken und aufräumen. Wir haben uns auf zuhause und unser eigenes Bett gefreut, trotzdem haben wir den Aufenthalt sehr genossen, neue Freunde kennengelernt und wir werden uns an tolle Abenteuer erinnern“, ist sich Tereza V. sicher.

Diese lehrreiche und erlebnisvolle Woche ermöglichte der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds.

Article by Martina Engelmaierová and Lenka Lišková

Source

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Erneuerung der Prager Bushaltestellen schreitet voran

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Polizei gibt Motiv des Amokläufers von der Philosophischen Fakultät bekannt

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

“Too Good To Go” App Expands in Czechia: Tackling Food Waste and Supporting Sustainability

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close