Bio-Bauernhof des Jahres ausgezeichnet


Die Auszeichnung als bester Bio-Bauernhof Tschechiens geht in diesem Jahr an den Familienbetrieb „Eko sady Komňa“.

Auf dem Hof in der kleinen Gemeinde Komňa / Komna südlich von Zlín werden vor allem Zwetschgen angebaut. Diese werden direkt im Betrieb unter anderem zu Pflaumenmus verarbeitet. Den Preis als Bio-Bauernhof des Jahres nehmen die Betreiber am 12. Juni entgegen. Er wird verliehen von dem Verband ökologischer Landwirte Pro-Bio.

Die Obstgärten liegen im Landschaftsschutzgebiet der Weißen Karpaten. David Ryšavý hat sie gemeinsam mit seiner Familie 2005 übernommen. Die ursprünglichen 300 Bäume wurden schrittweise um 3000 weitere ergänzt, und heute nimmt der Betrieb eine Fläche von fast neun Hektar ein. Von Beginn an wurde er nach den Regeln der biologischen Landwirtschaft geführt. Im vergangenen Jahr wurden auf dem Hof etwa 40 Tonnen Zwetschgen geerntet. Daneben stehen auf der Plantage auch einige Dutzend Apfel- und Birnenbäume.

In Tschechien gibt es aktuell fast 6000 Bio-Bauernhöfe. Pro-Bio-Geschäftsführerin Kateřina Urbánková begründet die Wahl der „Eko sady Komňa“ zum Betrieb des Jahres: „Es handelt sich nicht nur um eine Bio-Plantage, sondern auch um einen hervorragenden ökologischen Produktionsbetrieb. Dabei kommt traditionelle und ehrliche Handarbeit zum Einsatz. Es wird nicht betrogen, und es werden keine Ersatzstoffe benutzt. Zudem wird darauf geachtet, dass der Natur wieder zurückgegeben wird, was man ihr nimmt.“

Auf dem Bauernhof werden auch Tage der offenen Türen abgehalten und Besucherführungen sowie Vorträge angeboten. Den Preis für den Bio-Bauernhof des Jahres verleihen Pro-Bio und der Richard-Barták-Stiftungsfonds seit 2019.

Source

0 views0 comments