Rock-Legende Michal Prokop bringt mit fast 75 noch neues Album heraus



Einst wurde er als bester tschechischer Soul- und Bluessänger gefeiert. Dennoch unterbrach er in den 1990er Jahren seine Musikerkarriere und stieg in die Politik ein. Knapp zehn Jahre lang hielt er es dort aus und wurde sogar auch ins Abgeordnetenhaus gewählt – der Sänger und Komponist Michal Prokop.


Nach seiner Politiker-Zeit arbeitete Prokop einige Jahre auch als TV-Moderator, bevor er zur Musik zurückkehrte. Nach neun langen Jahren hat der Sänger in diesem Frühjahr sein neues Album „Mohlo by to bejt jiný nebe“ (Es könnte ein anderer Himmel sein) herausgebracht.


„Um mich für eine neue Studioproduktion wachzurütteln, brauche ich einen Impuls von außen“, antwortete Michal Prokop auf die Frage, was ihn zu seinem neuesten Werk inspiriert habe und welche Gründe und Anregungen dafür ausschlaggebend gewesen seien. Die insgesamt 13 Songs des Albums stammen von hierzulande anerkannten Musikgrößen wie Jiří Záček, Pavel Šrut, Petr Skoumal oder sogar dem „mythischen“ Trio aus Ježek, Voskovec und Werich. Doch auch wesentlich jüngere Autoren sind darunter.


Prokops neues Album beginnt mit dem Blues „Nebe anebo cesta do pekel“ (Himmel oder Fahrt zur Hölle). Die Songs der aktuellen Scheibe drehen sich um Themen wie große Autos, Alkohol, Marihuana oder auch einen Gitarrenverstärker. Nicht alles davon sind reine Fantasien. Textautor Milan Šašek lebte jahrzehntelang in Übersee, und in seinen Texten erzählt er anschaulich vom Leben in der freien Natur.


Aus Michal Prokops neuem Album wurde die Single „Má vlast“ (Mein Vaterland) ausgekoppelt. Auf Youtube wurde sie bereits 130.000 Mal aufgerufen. Es ist die Vertonung eines Gedichtes von Jiří Žáček. Im Text kommen Feldmäuse und Ratten vor, eine gemeine Lüge und die Wahrheit, die liebevoll zu Fuß ziehen muss. Die bedrückende Realität von heute wird laut Prokop jedoch in einem anderen Song beschrieben.


Es könnte ein anderer Himmel sein… heißt die CD, die wir Ihnen heute vorgestellt haben. Es ist jedoch kein Protestalbum oder ein Kommentar zur Gegenwart, wie dies Michal Prokops berühmtester Song „Kolej Yesterday“ (auf Deutsch in etwa: Studentenwohnheim Yesterday) von 1984 war. Mittlerweile ist Michal Prokop eine lebende Musik-Legende in Tschechien. In knapp vier Wochen wird der altgediente Rocksänger 75 Jahre alt.

Source

8 views0 comments