Prag an der Spitze, Karlovy Vary am Ende: Umfrage zur Lebensqualität in Tschechien

 

Prag ist auch in diesem Jahr der beste Ort zum Leben in der Tschechischen Republik, gefolgt von der Region Hradec Králové und Vysočina. Die Region Karlovy Vary schnitt dagegen am schlechtesten ab, wie die 13. Ausgabe der vergleichenden Studie “Platz fürs Leben” (Místo pro život) zeigt. Bei der Umfrage wurden soziale und ökologische Parameter sowie die Zufriedenheit der Einwohner bewertet.

Laut der Umfrage ist Prag der beste Ort zum Leben, da es in der Hälfte der acht untersuchten Bereiche den ersten Platz belegt. Den Organisatoren zufolge verfügt die Hauptstadt über die beste Gesundheits- und Sozialfürsorge, dank der höchsten Zahl von Ärzten und Zahnärzten, der niedrigsten durchschnittlichen Morbiditätsrate und der höchsten Lebenserwartung. Prag hat auch die attraktivsten Hochschulen und die besten Ergebnisse der Schüler bei den staatlichen Reifeprüfungen in Tschechisch und Mathematik. Auch bei der Infrastruktur und auf dem Arbeitsmarkt schneidet die Stadt gut ab und bietet den Menschen die höchsten Durchschnittslöhne, berichtet der Nachrichtensender ČT24.

Schlecht steht es laut der Umfrage um die Ökologie und Sicherheit in Prag. Die Hauptstadt hat den geringsten Anteil an Grünflächen im bebauten Gebiet und die geringste Menge an recyceltem Abfall in der Tschechischen Republik. Sie hat auch die höchste Kriminalitätsrate und die niedrigste Aufklärungsquote. Prag hat auch eine hohe Unfallrate.

In der Region Hradec Králové schätzten die Organisatoren vor allem den guten Zustand des Gesundheits- und Sozialwesens sowie die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und des Tourismus. Auch bei der Produktion von Siedlungsabfällen oder bei der Zahl der Straftaten steht die Region gut da. Andererseits sollte die Region die Arbeitslosenquote senken oder dafür sorgen, dass die Menschen an das Abwassersystem angeschlossen werden. Ein weiteres Problem ist die Zahl der Verkehrstoten.

Nach Angaben der Organisatoren weist Vysočina in allen untersuchten Kategorien ausgewogene Ergebnisse auf. Am besten schneidet die Region beim Anteil der Grünflächen an der bebauten Fläche ab, und auch die Menge der recycelten Abfälle ist hoch. Die niedrige Zahl der Polizeibeamten und die hohe Zahl der Brände wären laut der Umfrage verbesserungswürdig. Auch die Produktion von Siedlungsabfällen sollte verringert werden

Die Region Karlovy Vary (Karlsbad) schnitt in der Umfrage am schlechtesten ab, gefolgt von der Region Ústí nad Labem (Aussig) auf dem vorletzten Platz. Unzufrieden sind auch die Menschen in der Mährisch-Schlesischen Region, die den 12. Platz belegt, und in der Region Olomouc, die den 11. Platz einnimmt.

Das Ziel der Umfragen ist es laut den Organisatoren, staatliche und lokale Behörden, gemeinnützige Organisationen, Unternehmer und die lokale Bevölkerung zu motivieren, die Bedingungen und die Umwelt zu verbessern\

Source

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Erneuerung der Prager Bushaltestellen schreitet voran

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Polizei gibt Motiv des Amokläufers von der Philosophischen Fakultät bekannt

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

“Too Good To Go” App Expands in Czechia: Tackling Food Waste and Supporting Sustainability

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close