Restaurierung des Industriepalastes (Průmyslového paláce) in Prag schreitet voran

Die Restaurierung des Industriepalastes (Průmyslového paláce) aus dem Jahr 1891 geht in eine weitere Phase. Die Bauarbeiten für den ausgebrannten linken Flügel haben begonnen und eine Stahlkonstruktion, die nach den Originalplänen gefertigt wurde, erhebt sich über den Grundriss. Dieser Meilenstein markiert einen bedeutenden Fortschritt in der lang erwarteten Wiederbelebung dieses historischen Wahrzeichens, auf das die Prager Bürger und Besucher der Metropole seit 2008 sehnsüchtig warten.

Die umfangreiche Restaurierung des Industriepalastes im Ausstellungszentrum Prag (Výstaviště Praha) begann im Februar letzten Jahres und verläuft nach Plan. Neben dem linken Flügel werden auch die zentrale Halle und der rechte Flügel sorgfältig renoviert. Die gesamten Bau- und Renovierungsarbeiten sollen im Jahr 2025 abgeschlossen sein und wird eine der größten überdachten Veranstaltungsflächen Mitteleuropas bieten.

Die neu errichtete Stahlkonstruktion für den linken Flügel entspricht nicht nur den ursprünglichen Entwürfen, sondern wurde auch robuster gestaltet, um den modernen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei wurde eine isolierte Dachschale mit technologischer Belastung von innen integriert. Die Struktur erfüllt außerdem die aktuellen Baustandards und wurde geschweißt, anstelle der ursprünglichen Nietverbindungen.

Die Montage der Stahlkonstruktion erfolgt schrittweise. Bereits vor dem Betonguss für die Kellerdecke wurden Ankerplatten eingebaut, um die Fundamente für die Stützen zu montieren. Die erste Säule der Stahlkonstruktion wurde erfolgreich emporgehoben und signalisierte den Beginn einer aufregenden Aufwärtsphase in der Renovierung.

Die Arbeiten am rechten Flügel und der zentralen Halle schreiten ebenfalls voran. Die zentrale Halle, die dank ihrer geschützten Lage in einem guten Zustand ist, erfordert hauptsächlich eine sanfte Restaurierung und ist bereits zu einem Viertel abgeschlossen. Einige Teile der Struktur müssen aufgrund von Korrosion ausgetauscht werden, wie beispielsweise die Beine des Uhrenturms.

Foto: Magistrát HMP | Jiří Šebek

Die Sanierung der zentralen Halle umfasst auch die Erneuerung der technischen Kanäle und des Foyers. Im rechten Flügel werden Anschlüsse für Luftkanäle zwischen dem entstehenden Untergeschoss und dem Kirchenschiff eingerichtet. Im Herbst soll die Instandsetzung der Stahlkonstruktion, einschließlich der abgehängten Decke, beginnen.

Mit jeder neuen Etappe in der Restaurierung des Industriepalastes wird eine neue Geschichte geschrieben, die das historische Erbe Prags bewahrt und für kommende Generationen bewundernswert macht. Die Vorfreude auf die vollständige Wiederherstellung dieses bedeutenden architektonischen Juwels wächst, da die Pläne für eine moderne und beeindruckende Veranstaltungsfläche Gestalt annehmen. Die Zukunft des Industriepalastes als kulturelles Zentrum und Veranstaltungsort für anspruchsvolle Ideen der Kunden- und Publikumsansprüche ist greifbar nah.

Source

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • July 25, 2024

Präsident Petr Pavel verkündet jährliche Ausstellung der tschechischen Kronjuwelen

  • Hans Weber
  • July 25, 2024

Regierung beschließt Änderung des Pyrotechnikgesetzes: Verkaufsverbot für Feuerwerk auf Marktständen

  • Hans Weber
  • July 25, 2024

Václav-Havel-Flughafen Prag: Über sieben Millionen Passagiere im ersten Halbjahr 2024

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close