Russell Crowe, Ewan McGregor und 143 Filme

Am Freitag startete die 57. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals in Karlsbad. Dabei sind Filmstars aus aller Welt.

Dieses Mal mit Regenschirmen, aber nicht weniger enthusiastisch. So erlebten die ersten Gäste und Filmfans am 30. Juni den Auftakt zum 57. Internationalen Filmfestival in Karlsbad (Karlovy Vary). Der Hollywoodstar Russell Crowe ist bereits zwei Tage zuvor in die weltberühmte westböhmische Kurstadt angereist, um sich mit seiner Band „Indoor Garden party“ einzustimmen. Das Konzert wurde bei der feierlichen Festivaleröffnung vor dem ikonischen Hotel Thermal gegeben. Am Samstag wird er dort den Film „Master & Commander“ einführen. Dass Crowe schon jetzt am Filmfestival Gefallen findet, drückte er auf Twitter mit den Worten aus: „Oh my lord … Karlovy Vary is gorgeous“ („Oh mein Gott, Karlsbad ist wunderschön“).

Preis für filmisches Schaffen an internationale Stars

Unter den weiteren ausländischen Ehrengästen sind die schwedische Schauspielerin, Produzentin und Ballett-Tänzerin Alicia Vikander, die man zuletzt im Historiendrama „Das Spiel der Königin“ sehen konnte, der britische Star Ewan McGregor oder die Amerikanerin Robin Wright, die vom Festivaldirektor Jiří Bartoška einen Preis für ihren Beitrag zur internationalen Kinematografie überreicht bekommen. Zu den auf diese Weise geehrten Persönlichkeiten des tschechischen Films zählen in diesem Jahr die Film- und Theaterschauspieler Daniela Kolářová und Jan Kačer sowie der Kameramann Ivan Šlapeta.

Die ersten Preise wurden schon am Freitagabend von Festival-Präsident Jiří Bartoška vergeben, wie zum Beispiel hier an Alicia Vikander.

Elf Filme kämpfen um den „Großen Kristallglobus“

Für das facettenreiche Filmprogramm wählten die Festivalveranstalter 143 Streifen aus, wobei es sich um Premieren handelt. Das ist auch der Fall des Dokumentarfilms „Scream of My Blood: A Gogol Bordello Story“, bei dem es sich um die populäre New Yorker Punk-Band „Gogol Bordello“ und deren Frontmann Eugene Hütz handelt. Im Rahmen des Hauptwettbewerbes kämpfen in diesem Jahr elf Filme um den „Großen Kristallglobus“, welcher am 8. Juli vergeben wird. Darunter findet man auch eine tschechische Produktion: Das Roadmovie „Citlivý člověk“ („Der empfindliche Mensch)“. Der Film von Tomáš Klein geht auf den gleichnamigen Roman von Jáchym Topol zurück, der inzwischen auch in deutscher Sprache vorliegt.

Der diesjährige Festivaltrailer entstand in der Zusammenarbeit mit Johny Depp, der das Internationale Filmfestival in Karlsbad zwei Jahre zuvor besuchte: KVIFF.TV • 57. ročník – Johnny Depp • Video on-line

Mehr zum Internationalen Filmfestival in Karlsbad auf www.kfiff.com

Article by Lucie Drahoňovská

Source

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • February 20, 2024

Embassy of Canada to Czech Republic

  • Hans Weber
  • February 20, 2024

Britské velvyslanectví v Praze – British Embassy Prague

  • Hans Weber
  • February 20, 2024

Embassy of Ukraine in Prague / Velvyslanectví Ukrajiny v Praze

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close