Tschechien, Polen und Österreich verschärfen Grenzkontrollen zur Slowakei

Aufgrund des anhaltenden Zustroms von Migranten haben die Tschechische Republik und Polen angekündigt, ab Mittwoch vorübergehende Grenzkontrollen an ihren Grenzen zur Slowakei einzuführen. Dieser Schritt wurde heute Morgen vom tschechischen Premierminister Petr Fiala und dem polnischen Innenminister Mariusz Kamiński bekannt gegeben. Später kündigte Österreich die gleiche Absicht an.

Die Maßnahmen, die stichprobenartig durchgeführt werden sollen, erstrecken sich entlang der gesamten Länge der Grenze und sollen bis zum 13. Oktober andauern. Eine Verlängerung wird von der aktuellen Situation abhängen, berichtet das Nachrichtenportal ČT24. Die Tschechische Republik koordiniert diese Aktion mit Polen, das ähnliche Schritte unternimmt, um die Sicherheit an den Grenzen zu gewährleisten.

Der slowakische Premierminister Ľudovít Ódor äußerte seine Besorgnis über diese nationalen Maßnahmen und betonte die Notwendigkeit einer europäischen Lösung für das Migrationsproblem. Er sagte, dass separate nationale Maßnahmen einen Kaskadeneffekt auslösen könnten. Die scheidende slowakische Regierung wird am Mittwoch über ihr weiteres Vorgehen in Bezug auf die Migrationsfrage entscheiden.

Vor einem Jahr führte die Tschechische Republik bereits einmal ständige Grenzkontrollen an der tschechisch-slowakischen Grenze ein, um den Migrantenstrom zu kontrollieren. Diese wurden Anfang Februar aufgehoben, als die Lage sich beruhigte. Petr Fiala erklärte, dass die jüngste Zunahme illegaler Einreisen in die EU Anlass zur Sorge gibt und betonte die Notwendigkeit, schnell auf die Situation zu reagieren, um die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

Die Kontrollen werden ab Mitternacht in Kraft treten und sind darauf ausgelegt, den grenzüberschreitenden Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Die tschechischen Behörden stehen in engem Kontakt mit ihren slowakischen, österreichischen und deutschen Nachbarn, um die Koordinierung zu gewährleisten und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Am Dienstagnachmittag kündigte auch Österreich die Einführung von Kontrollen an seiner Grenze zur Slowakei für zehn Tage an, berichtet orf.at. Wie Prag und Warschau wird auch Wien am Mittwoch um Mitternacht mit den Kontrollen beginnen.

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Erneuerung der Prager Bushaltestellen schreitet voran

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

Polizei gibt Motiv des Amokläufers von der Philosophischen Fakultät bekannt

  • Hans Weber
  • June 14, 2024

“Too Good To Go” App Expands in Czechia: Tackling Food Waste and Supporting Sustainability

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close