Tschechiens Botschafter: Europa hat einen Feind

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine bedeutet nach Ansicht des neuen tschechischen Botschafters Jiri Sitler eine Zäsur. “Es wird nie wieder so sein wie vor dem 24. Februar 2022.” Die Veränderungen seien vergleichbar mit der politischen Wende 1989 nach dem Fall des Kommunismus in Osteuropa, sagte der Diplomat, der in den 1990-er Jahren in der Kanzlei des tschechischen “Dichter”-Präsidenten Vaclav Havel tätig war, im Gespräch mit der APA. “Es ist eine neue Epoche.”

“Die Illusion, dass wir in Europa immer friedlich leben und prosperieren werden, dass wir billig Gas aus Russland bekommen werden und alles in China erzeugen, das wird nie sein”, erläuterte Sitler. “Man muss sich eingestehen: Europa hat einen Feind.” Dieser wolle, dass die Europäische Union zerbricht. Der russische Präsident Wladimir Putin selbst habe in seiner Rede am Mittwoch vom Kampf gegen den “kollektiven Westen” gesprochen, betonte Sitler. Die dabei angekündigte Teilmobilisierung der russischen Streitkräfte bezeichnete der Diplomat und Historiker am Mittwochnachmittag als “Zeichen der Schwäche”.

Source

Recent posts

See All
  • Hans Weber
  • February 6, 2023

Wiener Alt-Magistratsdirektor Hechtner mit Preis der Stadt Brünn ausgezeichnet

  • Hans Weber
  • February 6, 2023

Eierpreise im Handel weiter am Steigen, Preisunterschied zu Kleinbauern nur noch minimal

  • Hans Weber
  • February 6, 2023

Polizei nahm im vergangenen Jahr rund 14.000 Migranten an der Grenze zur Slowakei fest

Prague Forum Membership

Join us

Be part of building bridges and channels to engage all the international key voices and decision makers living in the Czech Republic.

Become a member

Prague Forum Membership

Join us

    Close